1/8 oz Heimische Vögel: Weißstorch Goldmünze - 20 Euro Deutschland 2020
1/8 oz Heimische Vögel: Weißstorch Goldmünze - 20 Euro Deutschland 2020 1/8 oz Heimische Vögel: Weißstorch Goldmünze - 20 Euro Deutschland 2020

1/8 oz Heimische Vögel: Weißstorch Goldmünze - 20 Euro Deutschland 2020

Es besteht kein Anspruch auf Lieferung eines bestimmten Prägebuchstabens, die Auslieferung erfolgt je nach Verfügbarkeit. Fotos: Copyright des Bundesamtes für zentrale Dienste und offene Vermögensfragen (BADV).
Investmentprodukt ohne Widerrufsrecht (siehe § 6 AGB)
Artikelnummer: 120152/01

Verfügbarkeit: Auf Lager

270,00 €
Steuerbefreit nach § 25c UStG
zzgl. Versandkosten

Wie Sie als Kunde die Auftragsabwicklung aktiv unterstützen können

1. Vor der Bestellung


Bitte prüfen Sie sorgfältig die angegeben persönlichen Angaben. Änderungswünsche binden in Zeiten einer hohen Auslastung wichtiges Personal.

2. Nach der Bestellung


Kein Auftrag und keine E-Mail gehen verloren, Sie müssen jedoch momentan mit einer Verzögerung von bis zu 5 Tagen bei der Bearbeitung und dem Versand rechnen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die E-Mails nach Eingang abarbeiten. Unsere Bestellprozesse sind sehr robust. Jede E-Mail mit der Sie uns zusätzlich informieren, etwa über eine geleistete Vorab-Zahlung, verlangsamt im ungünstigen Fall die Abwicklung Ihrer eigenen Bestellung.

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen. (s. Warenkorb/Lieferbeschränkungen)

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus. (s. Versandarten)

Sie wählen Ihr Zahlungsmittel aus. (s. Zahlungsarten)

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in einer der Niederlassungen ab oder lassen einlagern.



Artikelbeschreibung
Details
Die Ausgabe der 20-Euro-Goldmünze „Weißstorch“ findet am 22. Juni 2020 statt. Die Münze gehört zur sechsteiligen Goldmünzenserie „Heimische Vögel“ und wird in allen fünf deutschen Münzstätten geprägt. Die Serie, die bereits Nachtigall, Pirol, Uhu und Wanderfalke in Feingold in Szene setzte, widmet sich diesjährig dem Weißstorch und findet 2021 mit dem Schwarzspecht ihren Abschluss. Weißstörche sind in der europäischen Natur zu finden und demzufolge auch in Deutschland beheimatet. Ihre Art war lange Zeit gefährdet, hat sich nun jedoch zunehmend erholt. Weißstörche können über dreißig Jahre alt werden. Mit einer Flügelspannweite von rund zwei Metern legen sie enorme Strecken von bis zu 10.000 Kilometern zurück, um ihr Winterquartier in Afrika zu erreichen. Häufig überwintern Weißstörche mittlerweile auch in Südspanien, wo Mülldeponien für ausreichend Nahrung sorgen. Störche brauchen 500 bis 700 Gramm Nahrung täglich, was ungefähr 16 Mäusen oder 500 bis 700 Regenwürmern entspricht. Eine Storchenfamilie benötigt zeitweise sogar in etwa 4600 Gramm, daher ist ein nahrungsreiches Umfeld nahe dem Nest sehr wichtig. Ein Storchenhorst kann eine beträchtliche Größe erreichen: in seiner Form rund, kann er bis zu vier Meter hoch und zwei Meter breit werden. Dies kommt daher zustande, dass Neste über mehrere Jahre hinweg bewohnt und ausgebaut werden. Denn Storchenpaare sind sich zwar nicht, wie beispielsweise Pinguine, ein Leben lang treu – jedoch meist ihren Nestern. Es ist demzufolge daher auch keine Seltenheit, dass über Jahre hinweg mit derselben Partnerin gebrütet wird. Adelheid Fuss, die Künstlerin der Weißstorch-Münze, hat bereits mehrere Münzen der Münze Deutschland gestaltet. Sie siegte in der Serie „Heimische Vögel“ mit einer zentrierten Darstellung des Weißstorchs in filigranem Gefieder. Ein Storchennest wird unter seinen Füßen angedeutet. Der Schriftzug „Weissstorch“ vollendet das Design. Fuss gestaltete unter anderem die Münze „Uhu“, die 2018 in derselben Serie erschien.
Zusatzinformation

Zusatzinformation

Herkunftsland Deutschland
Feingewicht 3,89
Feinheit 0,9999
Prägejahr 2020
Erhaltungsgrad Handelsübliche Qualität
Sie könnten auch an folgenden Artikeln interessiert sein