100 Euro Goldmünze Österreich Fuchs 2016
100 Euro Goldmünze Österreich Fuchs 2016 100 Euro Goldmünze Österreich Fuchs 2016 100 Euro Goldmünze Österreich Fuchs 2016

Österreich 100 Euro 2016 Fuchs Goldmünze

Die exklusive Kollektion der österreichischen Goldmünzen "Unseren Wildtieren auf der Spur" jetzt in Ihrem Degussa Onlineshop für Sie rund um die Uhr verfügbar. Im Original Etui und mit Echtheitszertifikat der Münze Österreich.


Investmentprodukt ohne Widerrufsrecht (siehe § 6 AGB)
Artikelnummer: 120187/01

Verfügbarkeit: Auf Lager

810,00 €
Steuerbefreit nach § 25c UStG
zzgl. Versandkosten

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen. (s. Warenkorb/Lieferbeschränkungen)

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus. (s. Versandarten)

Sie wählen Ihr Zahlungsmittel aus. (s. Zahlungsarten)

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in einer der Niederlassungen ab oder lassen einlagern.



Artikelbeschreibung
Details

Nach Rothirsch, Wildschwein und Auerhahn ist „Der Fuchs“ die vierte Münze der Serie. Steinbock und Stockente folgen noch: Auf 16 Gramm purem Gold (Au 986) geprägt und ausschließlich in der allerhöchsten Qualität Polierte Platte/Proof. Die sechsteilige Serie „Unseren Wildtieren auf der Spur“ widmet sich dem heimischen Artenreichtum an Wildtieren und deren Lebensräumen. Wie alle Münzen dieser Serie gibt es diese in einer limitierten Auflage von je 30.000 Stück im Etui mit Echtheitszertifikat. Der Rotfuchs ist Vieles in einem: scheu und einzelgängerisch, und doch zieht er mit den Menschen; Raubtier und Fleischfresser, aber auch Nahrungsopportunist mit einer Schwäche für Trauben, wenn sie nicht zu sauer sind, und Heidelbeeren. An seiner spitzen Schnauze glaubt man ihm Gewitztheit und Schläue anzusehen; vielleicht entdeckt man diese Eigenschaften auch in seinen wachen, beutelustigen Augen. Die Wertseite zeigt einen in der Sprache der Jäger als Rüden bezeichneten männlichen Rotfuchs. Gräser, Heidelbeersträucher mit Früchten und ein Ornament ergänzen das Bild. Die andere Seite zeigt eine Füchsin mit zwei Jungtieren, die weidmännisch als Fähe und Welpen bezeichnet werden. In der linken Münzhälfte ist ein Baum mit stilisiert dargestelltem Blätterwerk zu sehen, in dessen Wurzelbereich ein Fuchsbau angedeutet ist. Beobachtet vom Muttertier tummeln sich die jungen Füchse, umgeben von hochgewachsenem Gras und Heidelbeersträuchern. – Auch eine Maus findet sich auf der Münze, aber ganz in ihrem Sinne ist es, dass sie nur schwer zu entdecken ist.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Herkunftsland Österreich
Raugewicht 16.2300
Feingewicht 16,00
Feinheit 0,9860
Prägejahr 2016
Erhaltungsgrad Handelsübliche Qualität