100 Schilling Magna Mater
100 Schilling Magna Mater 100 Schilling Magna Mater

Österreich 100 Schilling Madonna von Mariazell

Die Abbildungen stehen stellvertretend für die Münzgattung.

in der Erhaltung vorzüglich
Artikelnummer: 990916/02

Verfügbarkeit: Auf Lager

2.700,00 €
Steuerbefreit nach § 25c UStG
zzgl. Versandkosten

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen. (s. Warenkorb/Lieferbeschränkungen)

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus. (s. Versandarten)

Sie wählen Ihr Zahlungsmittel aus. (s. Zahlungsarten)

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in einer der Niederlassungen ab oder lassen einlagern.



Artikelbeschreibung
Details

1. Republik Österreich (1918-1938)

 

100 Schilling Magna Mater in der Erhaltung vorzüglich

Katalog-Nr.: KM# 2857; Schl. 696

 

Avers: •  O E S T E R R E I C H   • 1 0 0  S C H I L L I N G  | gekrönter Doppeladler mit Bindenschild auf der Brust

Revers: M A G N A  · M A T E R  ·  AUSTRIAE | Madonna von Maria Zell | [Prägejahr]

Rand: Kerben

 

In Österreich wird die Währung Schilling im Jahre 1924 eingeführt. Ein Schilling entspicht 10.000 Kronen. Die Goldmünze mit der Madonna von Maria Zell wurde von 1935 bis 1938 in Wien geprägt.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Abmessungen Durchmesser: 23,52 mm
Herkunftsland Österreich
Raugewicht 23.5200
Feingewicht 21,17
Feinheit 0,9000
Prägejahr 1935-1938