Preußen 20 Mark 1888 Friedrich III Kaiserreich Gold

Artikelnummer 120109/01
486,50 €
Steuerbefreit nach § 25c UStG
in Kürze verfügbar
Produktbeschreibung

Deutsches Kaiserreich,

Preußen Friedrich III.

Die deutsche Reichsgründung erfolgte am 18. Januar 1871 mit der Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser in Versailles. Im Zuge der Reichsgründung wurde eine Währungsreform durchgeführt. Hierbei wurde der Taler durch die Mark als Zahlungsmittel ersetzt. Jeder Regent der 25 Teilstaaten hatte das Recht eine eigene Goldmark zu prägen.

Die Porträtseite zeigt den jeweiligen Regenten. Auf der anderen Seite sind das Staatswappen, Nennwert und Prägejahr zu sehen.

 

DAS DREI-KAISERJAHR 1888;

in diesem Jahr wurden 3 unterschiedliche 20 Markstücke geprägt:

Wilhlem I. (bis 1888); Friedrich III. (99 Tage Kaiser); und Wilhelm II. (1888-1918)

 

20 Mark in Erhaltung: sehr schön-vorzüglich (J.248)

 

Avers: FRIEDRICH DEUTSCHER KAISER KÖNIG V. PREUSSEN | Portrait nach rechts gerichtet | A

Revers: DEUTSCHES REICH 1888 * 20 MARK *  | Reichsadler

Rand: GOTT MIT UNS

Entwurf und Stempel Vs. Emil Weigand, Berlin

 

Unter Wilhelm I. kam es im Jahre 1871 zur Gründung des Deutschen Kaiserreichs. Im Namen der deutschen Fürsten wird er zum Kaiser ausgerufen. Mit der Gründung des Reiches wird die Mark Zahlungsmittel im ganzen Reichsgebiet. Friedrich III. übernahm die Regentschaft des Deutschen Reichs für 99 Tage im Jahre 1888. Im selben Jahr jedoch starb er in Folge einer Krebskrankheit. Der Stempel für die Vorderseite der Goldmünzen 10 und 20 Mark entstand nach einer Büste und einem Reliefbild vom Berliner Bildhauer Reinhold Begas.

Weitere Informationen
Weitere Informationen
Durchmesser (in mm) 23
Abmessungen Durchmesser: 22.50 mm
Herkunftsland Deutschland
Feingewicht 7,2 g
Feinheit 900,0
Gewichtstoleranz -
Metallart Gold
Prägejahr 1888
Sicherer Versand durch Versanddienstleister
Kostenloser Click & Collect Service im Store
Individuelle Beratung