Sachsen 20 Mark Johann Kaiserreich Gold

Artikelnummer 120104/01
529,50 €
Steuerbefreit nach § 25c UStG
in Kürze verfügbar
Produktbeschreibung

Deutsches Kaiserreich, Sachsen, 20 Mark Johann

Die deutsche Reichsgründung erfolgte am 18. Januar 1871 mit der Proklamation des preußischen Königs Wilhelm I. zum Deutschen Kaiser in Versailles.

Im Zuge der Reichsgründung wurde eine Währungsreform durchgeführt. Hierbei wurde der Taler durch die Mark als Zahlungsmittel ersetzt. Jeder Regent der 25 Teilstaaten hatte das Recht eine eigene Goldmark zu prägen.

 

Erhaltung: sehr schön-vorzüglich, J. 258 oder J. 259

Prägezeit: 1872+1873

 

Avers: IOHANN V.G.G. KOENIG VON SACHSEN ∙ Kopf ist nach links gerichtet | E

Revers: DEUTSCHES REICH | Reichsadler | 20 M. |  [Prägejahr]

Rand: GOTT MIT UNS dazwischen jeweils 1 Stern und Arabesken

Entwurf und Stempel Vs. von Max Barduleck, Dresden

 

Königreich Sachsen bestand von 1806 bis 1918 und ist aus dem Kurfürstentum Sachsen hervorgegangen. Die Hauptstadt war Dresden. König Johann regierte von 1854 bis 1873. Unter seiner Regentschaft wurde das Königreich 1871 Mitglied des Deutschen Kaiserreichs.

Die Abbildungen stehen stellvertretend für die Münzgattung. Jahrgänge oder Motivvarianten liefern wir je nach Verfügbarkeit aus. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung eines bestimmten Jahrgangs.

Weitere Informationen
Weitere Informationen
Durchmesser (in mm) 23
Abmessungen Durchmesser: 22,5 mm
Herkunftsland Deutschland
Feingewicht 7,2 g
Feinheit 900,0
Gewichtstoleranz -
Metallart Gold
Prägejahr Die Abbildungen stehen stellvertretend für die Münzgattung. Jahrgänge oder Motivvarianten liefern wir je nach Verfügbarkeit aus. Es besteht kein Anspruch auf Lieferung eines bestimmten Jahrgangs
Sicherer Versand durch Versanddienstleister
Kostenloser Click & Collect Service im Store
Individuelle Beratung