Set Herrscher der Antike
Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike Set Herrscher der Antike

Set Herrscher der Antike

Artikelnummer: 199368/01

Verfügbarkeit: Auf Lager

8.990,00 €
Differenzbesteuert nach § 25a UStG
zzgl. Versandkosten

Wie Sie als Kunde die Auftragsabwicklung aktiv unterstützen können

1. Vor der Bestellung


Bitte prüfen Sie sorgfältig die angegeben persönlichen Angaben. Änderungswünsche binden in Zeiten einer hohen Auslastung wichtiges Personal.

2. Nach der Bestellung


Kein Auftrag und keine E-Mail gehen verloren, Sie müssen jedoch momentan mit einer Verzögerung von bis zu 14 Tagen bei der Bearbeitung und dem Versand rechnen. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass wir die E-Mails nach Eingang abarbeiten. Unsere Bestellprozesse sind sehr robust. Jede E-Mail mit der Sie uns zusätzlich informieren, etwa über eine geleistete Vorab-Zahlung, verlangsamt im ungünstigen Fall die Abwicklung Ihrer eigenen Bestellung.

Sie stellen Ihren Warenkorb zusammen. (s. Warenkorb/Lieferbeschränkungen)

Sie gehen zur Kasse, tragen Ihre Adresse ein und wählen die Versandart aus. (s. Versandarten)

Sie wählen Ihr Zahlungsmittel aus. (s. Zahlungsarten)

Sie erhalten die Ware durch unseren Zusteller oder holen diese selbst in einer der Niederlassungen ab oder lassen einlagern.



Artikelbeschreibung
Details

Zu allen Zeiten war Gold das Metall der Herrscher, daher gehörte es für jeden Regenten zum guten Ton, Goldmünzen mit seinem Konterfei prägen zu lassen.
Bereits um 500 v. Chr. ließ sich der persische Großkönig Dareios als Knieläufer mit Pfeil und Bogen abbilden.
Alexander der Große präsentierte sich knapp zweihundert Jahre später mit korinthischem Helm sowie der Siegesgöttin Nike.
Kaiser Nero ist unverkennbar – auch er zeigt Stärke, in dem er den Göttervater Jupiter auf die Rückseite seiner Münze prägen ließ.
Im Reich von Byzanz war es wiederum die Siegesgöttin – diesmal schon christianisiert und engelsgleich – die Kaiser Phocas als Reversbild seiner Solidi wählte.

Oben links: Persisches Reich; Dareike um 500 v. Chr.; Dareios im Knielauf
Oben rechts: Makedonien; Stater um 330 v. Chr.; Alexander d. Gr. und Nike
Unten links: Römisches Reich; Aureus um 67 n. Chr.; Nero und Juppiter
Unten rechts: Reich von Byzanz; Stater um 605 n. Chr.; Phocas und Victoria

Der Goldgehalt beträgt ca. 95%.

Zusatzinformation

Zusatzinformation

Erhaltungsgrad Handelsübliche Qualität